Yachtcharter Mallorca

  • My Yacht & Charter AG  –  Theaterstrasse 12  –  CH-8001 Zürich  –  Tel: +41 44 300 35 35  –  info@mycharter.ch

Yachtcharter Mallorca (Balearen)

Yachtcharter Mallorca: allgemeine Revierinformationen für Jachtcharter und crewed charter auf Mallorca (Balearen) - Hier erfahren Sie mehr über Lage, Geschichte, Wirtschaft von Mallorca (Balearen) sowie Wissenswertes und Sehenswürdigkeiten von Mallorca. Sie erhalten Infos zu segeln auf Mallorca (Balearen) wie Wind & Wetter sowie Gezeiten. Ferner finden Sie Törn-Infos sowie Preislisten und eine Bildergalerie zu Ihrem Törn auf Mallorca (Balearen).

Das Gebiet Yachtcharter Mallorca (Balearen) liegt im westlichen Mittelmeer vor der Spanischen Küste.

Informationen Törn Mallorca

Lage

 

 

Die Balearen sind ein Archipel im westlichen Mittelmeer vor der spanischen Küste, durch einen tiefen Meeresgraben vom spanischen Festland getrennt. Sie bilden die Fortsetzung des andalusischen Felsengebirges, vor rund 23 Millionen Jahren durch Dehnungstektonik von der Iberischen Platte abgerissen. Die Gesteinsmaterialien bestehen aus abgelagerten Sedimenten, wegen des marinen Ursprungs kalkreich und viele Fossilien enthaltend. Die grössten Inseln erheben sich auf zwei verschiedenen Meeressockeln, im Nordosten Mallorca mit Cabrera und Menorca, im Südwesten Ibiza und Formentera, dazu kommen weitere 146 unbewohnte Inseln, wie die unter Naturschutz stehenden Sa Dragonera und Es Pantaleu. Die Gipfel der Balearen sind der Puig Major (1'445 m) auf Mallorca, El Toro (358 m) auf Menorca und Sa Talaia (475 m) auf Ibiza, während auf Formentera das Hochplateau La Mola (192 m) den Kulminationspunkt darstellt.

 

 

Geschichte

 

 

Die Geschichte der Balearen ist eine wechselvolle. Seit jeher hat es Piratenüberfälle, Invasionen oder Plünderungen gegeben.

Zum Schutz und zur Überwachung der Küste sind vielerorts Wehrtürme und Festungen entstanden, die heute nochals Landmarken dienen.

Erste Spuren menschlicher Siedlung stammen aus dem 4. Jahrtausend vor Christus. Wer sich ins Inselinnere begibt, wird überall auf Steinsetzungen dieser frühen Megalithkultur stossen, besonders zahlreich auf Menorca zu finden. In der Antike etablieren Phönizier auf Ibiza eine Kolonie sowie weitere Handelsstützpunkte auf Mallorca und Menorca. Im Jahr 123 vor Christus erobern die Römer den Archipel, romanisierte Südspanier bringen Olivenbäume und Weinstöcke mit, pflanzen Getreide an, bauen Strassen und Brücken, gründen die Städte Palma und Pollentia auf Mallorca. Nach der Aufteilung des Römischen Reichs werden die Inseln zunächst Westrom zugeschlagen, dann von Vandalen besetzt, bevor sie mit weitgehender Unabhängigkeit unter byzantinische Hoheit kommen, später übt das Frankenreich eine Art Schutzherrschaft aus.

Mit der arabischen Expansion im Mittelmeerraum und der Ausbreitung des Islams werden die Balearen zum Zufluchtsort für vertriebene Christen, 902 von den Mauren eingenommen und unter Teilautonomie dem Kalifat Córdoba einverleibt.

Die neuen Machthaber stellen die Infrastruktur wieder her, bauen Brunnen, legen Bewässerungsgräben an und führen die Terrassenkultur ein. Aus dieser Zeit ist die Errichtung von Trockenmauern überliefert, auch Ortsnamen sind erhalten geblieben.

Jaume I., König von Aragón, Graf von Barcelona und Herr von Montpellier, erobert bei seinem Kreuzzug gegen die Araber mit dem Segen der katholischen Kirche im Jahr 1229 Mallorca, später kommen Menorca und Ibiza dazu. Der in der Kathedrale La Seu von Palma bestattete Jaume II. ruft das unabhängige Königsreich Mallorca aus, das als solches nur bis 1344 Bestand hat. Es ist die Blütezeit der Inseln. Mit der vorerst ausgemerzten Piraterie floriert der Seehandel, mallorquinische Seefahrer dringen immer weiter an Afrikas Atlantikküste vor und ihre Kartographen geniessen weltweites Ansehen.

Die Balearen bleiben einige Jahrhunderte lang eine selbständige aragonische Gebietskörperschaft. Nach dem Spanischen Erbfolgekrieg, 1714 mit Frieden von Baden beendet, werden sie Teil des spanischen Territoriums, bis auf das lange von den Briten besetzte Menorca. Damit ersetzt castellano offiziell das bisher gesprochene català. Während der Franco-Diktatur werden die Inseln verstärkt zentralistisch verwaltet und die Provinzregierung von regimetreuen Beamten geführt, die inseleigene Kultur, Sprache und Identität gnadenlos unterdrückt. Nach der Wiederherstellung der Demokratie in Spanien erhält das ehemalige Königreich Mallorca 1983 den Status einer autonomen Gemeinschaft.

 

 

Wirtschaft

 

Der etwa ab 1950 einsetzende Fremdenverkehr hat die Wirtschaftskraft der Balearen rasant ansteigen lassen, grösste Einnahmequelle nach dem Tourismus ist der Dienstleistungssektor. Kleinere und mittlere Betriebe stellen Bedarfsgegenstände wie Schmuck, Leder- und Töpferwaren oder Textilien her. Ansonsten sind die Inseln vor allem auf Landwirtschaft ausgerichtet, es wird Viehzucht betrieben, Getreide und Reben angebaut, überall wachsen Mandeln, Feigen, Oliven. In den bewässerten Ebenen von Mallorca und Menorca gedeihen Obst und Gemüse, Eivissa (das heutige Ibiza) und Formentera haben bedeutende Salinen. Heute werden auf Mallorca Qualitätsweine erzeugt, die zu Spaniens besten zählen, gewonnen aus den einheimischen Sorten manto negro, callet und premsal blanc, was ihnen eine besondere Note verleiht.

Menorca ist für Langustenfang und seinen Käse formatge de Maó berühmt. Die traditionellen Kräuterliköre Herbes basierenauf trockenem oder süssem Anisschnaps, während der Gin Xoriguer Mahon auf das britische Erbe zurückgeht.

Seit 1983 bilden die Balearen eine der 17 autonomen Gemeinschaften Spaniens, mit dem Eintritt des Landes in die EU gehören sie dem gemeinsamen Wirtschaftsraum an, Währung ist der Euro. Gleichwertige Amtssprachen sind Spanisch und Katalanisch, darüber hinaus gibt es inselspezifische Dialekte Mallorquí, Menorquí, Eivissenc und Formenterer. Das Revier ist sehr gut erreichbar, Palma de Mallorca wird täglich von vielen Fluggesellschaften bedient, ab Barcelona, Valencia und Denia gibt es regelmässige Fährverbindungen.

Zurück zum Menu Yachtcharter Mittelmeer

 

Wir danken Turespanan  für die Wertvolle Unterstützung bei der Herstellung der Information Yachtcharter Mallorca (Balearen.

Bilder Mallorca (Balearen) von Rolf Krapf – Turespana

  • Editorial

    Rolf Krapf - MyCharter

    Liebe Motorbootfahrer
    Liebe Segler

    Wir freuen uns – zum 10 jährigen Jubiläum – Sie bei uns an Bord  ganz herzlich zu begrüssen!

    Wir entführen Sie dieses Jahr nach Tahiti (Französische Gesellschaftsinseln) – zu den Perlen des Pazifiks – und nach Sizilien auf den Spuren von Odysseus und zu den Ägadischen Inseln.

    Für die Reviere Kroatien, Griechenland und Türkei finden Sie bei uns Kontingente auf neuere Yachten, welche exklusiv über unserer Firma sofort buchbar sind. 

    Die my yacht & charter AG ist die erste unabhängige Schweizer Charteragentur,
    die für ihre Kunden das
    Meilenprogramm my nautical miles führt und Ihnen als Skipper Ihre Törnvorbereitung mit der praktischen Planungshilfe von my charter™ erleichtert.

    Bei uns finden Sie:
    – sorgfältig ausgesuchte
    Segelyachten und Power Boat, Flussboote sowie Kabinencharter

    – transparente und vergleichbare Angebote, die Ihre Auswahl wesentlich vereinfachen

    Fairness ist unser oberstes Gebot, bei der Beratung wie bei den Preisen, nach dem Motto: my charter™ – Ihr Fairmittler™.

    Auch dieses Jahr haben wir für alle Nautikbegeisterten ein „Bonus Package zusammengestellt. Somit bringt Ihnen unser Meilenprogramm noch mehr Vorteile!

    Kunden, die das Besondere suchen, bieten wir Eigner-Yachten – um gehoben und komfortabel unterwegs zu sein – oder Performance-Yachten – für die sportliche Heraus-forderung oder ideal bei schwachwindige Reviere, um noch zügiger voranzukommen.

    Für Motorboot-Begeisterte führen wir ein Power Boat  Programm. Im Mittelmeer in Kroatien und in Übersee auf den Bahamas ideale Motor und Power Boat Destinationen. 

    Das Herz von my charter schlägt für den Yachtsport. Deshalb haben wir im 2016 wieder diverse Regatten gefördert. Dank Ihrer Buchung und unserem Enthusiasmus unterstützen wir gemeinsam den Segelsport!

    Egal, wohin Sie mit uns fahren: Ein Yachtcharter ist und bleibt eine unvergesslich schöne Erinnerung!

    Gerne nehmen wir mit Ihnen Kontakt auf, um Ihnen bei Ihren Ferienvorhaben beratend zur Seite zu stehen.

    Mit freundlichen Grüssen
    Ihr Rolf Krapf

    my charter™ – unser Know-how für Ihren Törngenuss

     

    Reisegarantiefonds

    Pauschalreisen mit dem Sicherheits-Plus

    Logo des Schweizer Reise-Verband

     

     

     

    P.-S. Abonnieren Sie unsere Newsletter, damit Sie immer auf den neuesten Wissensstand über Segelyacht, Motorboot oder Flussboot Yachtcharter sind!